Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mir etwas vornehme und es nach einigen Tagen oder Wochen wieder sein lasse. Wenn du genau schaust, dann kannst du dieses Phänomen auch hier bei meinem Blog beobachten. Ich habe am 02. April 2019 den letzten Artikel geschrieben. Heute ist der 02. Mai 2019. Dazwischen liegen also 30 Tage, statt der geplanten 2 Wochen.

Nun stellt sich dazu eine brennende Frage: Warum ist das so? Sind das Dinge die mir doch nicht so wichtig sind? Oder was könnte der echte Grund sein? Ich habe keine allgemeingültige Antwort darauf, aber ich denke, dass es ein paar starke Indizien gibt.

Bleiben wir bei dem Beispiel von oben. Du kannst es mit jedem anderen plausiblen Vorhaben ersetzen. Ich habe schon mehrere Artikel mit gewisser Regelmäßigkeit geschrieben, aber dann kommt die Ablenkung. Es gibt (vermeintlich) dringende Dinge und ich bin schnell im Strudel. Ich erinnere mich dann nur noch mit Glück an mein größeres, sinnvolles Vorhaben erinnere. Und es kommt noch ein zweiter, wichtiger Faktor dazu. Mein Vorhaben muss so wichtig für mich sein, dass ich ihm den entsprechenden Platz in meinem Leben gebe und mich auch wirklich dazu verpflichte. Was meine ich damit? Ich schreibe heute als erstes den Artikel für meinen Blog und tue erst danach andere “wichtige” Dinge. Und ich arbeite noch am letzten Punkt: Ich habe mich noch nicht effektiv bei genug Menschen und oder anderweitig darauf verpflichtet, dass es für mich nicht mehr in Frage kommt genau diese Sache nicht zu tun.

So lange wir leben ist es nie zu spät anzufangen. Der beste Moment ist jetzt. Trau dich und hole deine verstaubten Träume aus der Kiste. Welchen Schritt kannst du jetzt dafür tun? Bei wem kannst du dich wirklich dazu verpflichten? Wie sieht es aus, wenn du auch einen finanziellen Kompromiss dazu eingehst? Zieht das vielleicht mehr, als flüchtige Motivation?

Wenn du etwas tun kannst, dann gibt es keine Frage mehr: Tu es! Es kommt nicht ohne Grund zu dir. Es steckt mehr dahinter. Komm! Lass es uns gemeinsam tun. Verarschen wir uns nicht mehr länger selbst!

Und tu mir einen Gefallen: Strafe dich nicht selbst dafür, dass du nicht früher angefangen hast. Beginne lieber jetzt und bleib kontinuierlich dran! Versprich dir selbst es ab heute in die Hand zu nehmen.

Drucke dir unten folgenden Teil aus oder schreibe ihn ab und fülle die Lücken mit dem, was für dich wichtig ist.

Ich bin gemacht, um großartige Dinge zu tun bei denen ich mich absolut glücklich und ausgeglichen fühle. Diesen Vorhaben gebe ich die höchste Priorität in meinem Leben!

Ich bin mir bewusst, dass jeder Tag der letzte sein könnte. Daher entscheide ich mich jetzt alle alten Beschränkungen hinter mir zu lassen und das Beste zu sein, dass ich ausdrücken kann.

Ich bin wertvoll und authentisch und muss niemandem etwas beweisen. Ich lebe einzig, um mich selbst zu heilen. Genau in dieser Form helfe ich mir selbst und anderen Menschen am meisten!

Ich beginne jetzt mit ______________________. Ich verspreche mir selbst jeden Tag einen weiteren Schritt dafür zu tun, bis ich mein Ziel erreicht habe!

Ich bin es absolut wert! Ich liebe mich aus ganzem Herzen!

Ort:______________________

Datum:_______________________

Unterschrift:_______________________

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s