Meditation: Öffnung des Herz-Zentrums

Wenn du dich für Meditation interessierst und noch keine Erfahrung damit hast, dann bist du hier genau richtig. Die nachfolgende Meditation hilft dir dein Herz zu öffnen. Im Artikel Hast du 3 Augen (geöffnet)? kannst du mehr zum Thema lesen.

EINLEITUNG

Die Meditation verwendet die Ich-Form: Du sprichst zu dir selbst.
Meditiere am besten morgens gleich nach dem Aufstehen.
Suche dir dafür einen ungestörten, angenehmen Ort und benutze bequeme Kleidung.

VORBEREITUNG

Herzlich willkommen.
Das ist eine geführte Meditation zur Öffnung deines Herz-Zentrums.
Es ist bezaubernd, dass du dir die Zeit nimmst.
Ich freue mich außerordentlich, dass ich dir helfen darf.
Finde eine bequeme Position: Zum Beispiel im Sitzen mit geradem Rücken oder im Stehen mit leicht geöffneten Beinen.

MEDITATION

Ich atme mehrmals langsam und tief ein und aus.
Dabei fühle ich wie sich mein Körper langsam lockert.
Hm, ah. Hm, ah. Hm, ah.

Ich fühle wie sich meine Kopfhaut entspannt.
Ich atme aus und spüre wie dieses wohltuende Gefühl langsam nach unten fließt.
Ich fühle wie sich mein Gesicht entspannt.
Jeder einzelne Muskel löst sich.
Meine Stirn entspannt sich.
Meine Augenlider werden locker.
Mein Mund, meine Wangen und mein Kiefer lockern sich.
Ich fühle wie sich mein Hals entspannt.
Ich atme langsam ein und aus.
Hm, ah. Hm, ah. Hm, ah.

Nun kann an der zentralen Stelle zwischen Kopf und Körper alles absolut frei fließen.
Ich fühle wie sich meine Schultern entspannen.
Sie sind locker und beweglich.
Ich fühle wie diese wohltuende Entspannung langsam meine Arme hinunterfließt.
Durch meine Oberarme, meine Ellbogen, meine Unterarme, meine Handgelenke, meine Handflächen und meine Finger bis in jede einzelne Fingerkuppe.
Ich spüre in jeden Finger hinein.
Dazu zähle ich von 1 bis 10 und fühle wie sich jeder von ihnen löst.
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.

Ich bringe jetzt meine Aufmerksamkeit in meinen Brustkorb.
Ich fühle wie er sich mit jedem Atemzug weitet.
Meine Lunge funktioniert perfekt. Jeden Moment versorgt sie meinen Körper mit viel Sauerstoff.
Mein Bewusstsein wandert jetzt zum Bauch.
Mein Darm und alle anderen VerdauungsorganeOrgane leisten jeden Tag sehr wichtige Arbeit für mich.
Ich atme tief in meinen Bauch hinein.
Ich fühle wie alles harmonisch funktioniert.
Ich spüre wie sich meine Hüfte und mein Gesäß entspannen.
Dieses wohltuende Gefühl wandert mit jedem Atemzug weiter nach unten.
Ich fühle wie sich meine Oberschenkel entspannen.
Auch meine Knie und meine Unterschenkel werden nun von diesem wunderbaren Gefühl erfasst.
Mein nächster Atemzug lässt meine Knöchel, meine Füße und jede einzelne Zehe locker werden.
Ich fühle bewusst jede Zehe.
Dazu zähle ich langsam von 1 bis 10.
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10.
Ich befinde mich jetzt in einem Zustand absolut tiefer Entspannung.
Hm, ah. Hm, ah. Hm, ah.

Ich bringe nun meine Aufmerksamkeit in die Mitte meines Körpers.
Ich spüre mein Herz, das Zentrum meines Seins.
Von dort aus entfaltet sich ein Lichtstrahl und verbindet mich mit dem Universum.
Ich fühle wie das Universum seine Energie in mein Herz sendet.
Der Lichtstrahl wird mit jedem Atemzug stärker.
Ich spüre wie die Energie in mein Herz fließt.
Hm, ah. Hm, ah. Hm, ah.

Schritt für Schritt öffnet sich mein Herz weiter.
Es ist absolut stark mit dem höheren Ganzen verbunden.
Es leuchtet sehr hell.
Sein Licht dehnt sich aus und umgibt meinen ganzen Körper.
Diese Sphäre besteht aus purer Energie.
Ich übertrage diese Energie in alle Bereiche meines Lebens.
Ich spüre eine tiefe Verbindung zu allen Lebensformen.
Jede Situation in meinem Leben ist gefüllt mit dieser unendlichen, starken, reinen Energie.
Ich scheine hell.
Mein Herz ist absolut offen und stark.
Ich bin eng mit der höheren Intelligenz verbunden.
Mein Herz kennt meinen Weg.
Ich atme tief und langsam ein und aus.
Hm, ah. Hm, ah.

Fantastische Energie füllt mich.
Ich bin im Einklang mit allem.
Hm, ah. Hm, ah. Hm, ah.

Ich stelle mir nun einen geliebten Menschen vor.
Ich sehe die Person nah vor mir.
Aus meinem klugen Herzen tritt ein Lichtstrahl aus, der diesen geliebten Menschen auch in diese Energie hüllt.
Ich hülle sie komplett in diese kraftvolle Herzintelligenz.
Die unglaubliche Energie des Universums fließt weiter in mich hinein.

Diese Person ist frei. Und ich bin frei.
Ich urteile nicht.
Ich lasse alles fließen.
Ich sehe wie alles von der großen Energie-Sphäre umhüllt wird.
Mein Herz ist eins mit der höheren Intelligenz.
Ich bin voller Harmonie.
Sie bringt dieser geliebten Person tiefe Freude.
Und sie bringt mir Freude.
Ich bin dankbar für diese Person.
Ich bin dankbar am Leben zu sein.
Ich vertraue.
Ich weiß, dass diese Person alles Gute in sich trägt.
Diese Person ist wundervoll!
Ich bin wundervoll.
Alles fließt harmonisch.
Mein Herz ist groß, gut, stark, offen und frei.
Hm, ah. Hm, ah. Hm, ah.

Ich atme langsam weiter ein und aus.
Gleich zähle ich bis fünf und erwache danach aus der Meditation.

1, 2, 3.

In einem Moment verlasse ich die Meditation und fühle mich kraftvoll, frisch und lebendig.

4, 5.

Ich öffne meine Augen.
Ich bin im Hier und Jetzt.
Ich recke und strecke mich nach Belieben und beginne einen fantastischen Tag!

4 Kommentare zu „Meditation: Öffnung des Herz-Zentrums“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s