Lohnt sich ein Tagebuch?

Hast du auch mal Personen gesehen, die Tagebuch schreiben? Findest du es viellcicht auch komisch? So ging mir das früher.

Und jetzt? Ich habe vor gut 2 Jahren begonnen viel mehr zu lesen und damit zunächst den Wert der richtigen Fragen erkannt. Welche Fragen wir uns immer wiede rstellen ist extrem wichtig. Unsere eigenen Antworten darauf sind der Schlüssel zu unserem Leben. Egal wie es aussieht. Und auch unabhängig davon, ob wir das bewusst oder unbewusst tun.

Moderne Version vom Tagebuch: DAS FRAGEBUCH

So kam ich zum Tagebuch. Der Name klingt altmodisch und reflektiert in der normalen Vorstellung nicht, was ich damit meine. Was meine ich dann stattdessen? Mir hat es sehr geholfen täglich oder zumindest nahezu täglich mit ein paar Fragen meinen Fokus auf die wichtigen Dinge zu legen.

Hier ein Vorschlag für dich:

  1. Wofür bin ich heute dankbar? Notiere min. 3 Punkte!
  2. Was ist heute fantastisch?Notiere min. 3 Punkte!
  3. Was bin ich?
  4. Was ist heute mein Ziel? Notiere 3 Ziele
  5. Worüber bin ich jetzt glücklich in meinem Leben?
  6. Worüber bin ich jetzt begeistetrt in meinem Leben?
  7. Welche Person schätze ich?
  8. Worauf bin ich jetzt stolz in meinem Leben?
  9. Worüber freue ich mich jetzt in meinem Leben?
  10. Worauf verpflichte ich mich jetzt in meinem Leben?
  11. Wen liebe ich?
  12. Wer liebt mich?
  13. Was habe ich gestern gegeben?
  14. Was habe ich gestern gelernt?
  15. Was hat der Tag gestern zur Qualität meines Lebens beigertagen? Wie kann ich das als Investition für die Zukunft nutzen?

Damit lenken wir unseren Fokus auf die schönen und die wichtigen Dinge in unserem Leben.

Freie Version vom Tagebuch

Als Ergänzung oder nach ein paar Monaten kann man ruhig zur freien Version vom Tagebuch übergehen. Was meine ich? Du musst dich nicht mehr an die (oben vorgeschlagene oder sonst eine) Liste vorgegebener Fragen halten. Warum?

Zumindest bei mir habe ich festgestellt, dass ich die Dinge verinnerliche und meine neuen, guten Gedanken und der großartige Fokus sowieso ganz andere Dinge in mein Leben bringen und zu Papier fließen lassen.

Glück, Erfolg, Reichtum

Im einer anderen Form kannst du jeden Tag drei Abschnitte (zusätzlich zu anderen Dingen) in dein Tagebuch aufnehmen:

  • Glück
  • Erfolg
  • Reichtum

Was bedeutet das? Mach dein Tagebuch zum ultimativen Sammelplatz für die wundervollen Dinge in deinem Leben. Und: Reichtum ist nicht nur materieller Natur! Du kannst zum Beipiel dankbar sein für die Liebe in deinem Leben.

Unterbewusstsein zur Hilfe

Zu guter letzt kannst du dich in deinem sehr intimen, privaten Schreiben einfach „ausheulen„. Also: alles rauslassen, was dich bedrückt, was dir im Kopf kreist und was dir Sorgen bereitet. Du wirst sehen, das hat eine große „therapeutische“ Wirkung. Abends vor dem Schlafen einfach alle Fragen an das Unterbewusstsein stellen, die du hast und deine Probleme in Schriftform ablegen.

Dein Unterbewusstsein wird dir im Laufe der Zeit immer zuverlässiger Antworten liefern. und mindestens wirst du größere Ruhe spüren, wenn du dir die Dinge einfach von der Seele schreibst.

Probier es!

Fang heute an! Geh los, kauf dir ein Notizbuch, das dir gefällt und tolle Stifte dazu. Das wird deine Schatztruhe. Dann setz dir im Telefon einen täglichen Alarm für morgen oder abends und schreibe einfach!

Ich wünsche dir viel Freude, Liebe und Harmonie!

P.S. Die Super-Variante ist morgens UND abends schreiben. Morgen planend und abends reflektierend.

Wachse über dich selbst hinaus!

LG, Samuel

11 Kommentare zu „Lohnt sich ein Tagebuch?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s